Montage

Hinweise für die Montage unserer Bausätze

Unsere Modellbausätze bestehen in der Regel aus Metall- und Kunststoffbauteilen und richten sich an anspruchsvolle erwachsene Modellbauer. Jedem Bausatz liegt eine bebilderte Montageanleitung bei. Alle unsere Bausätze werden unlackiert geliefert. Für eine optimale Lackierung empfehlen wir unsere Lackierhinweise zu beachten.

 

Um eine Orientierungshilfe für die Montage zu geben, sind alle unsere Bausätze in 3 Schwierigkeitsstufen untereilt. Die jeweilige Schwierigkeitsstufe findet man in der Produktbeschreibung hier im Shop.

 

Schwierigkeitsstufen

Beginner: Kleine Biege- und Klebearbeiten mit bis zu 2 Stunden Bauzeit, wenig Bauteile

Fortgeschritten: Vereinzelnd Biege- und Klebearbeiten mit ca. 2-4 Stunden Bauzeit, moderate Anzahl von Bauteilen

Profi: Komplexe Biege- und Klebearbeiten mit einer Bauzeit von über 4 Stunden, große Anzahl an filigranen Teilen  

 

Werkzeuge

In der Regel benötigt man für die Montage unserer Bausätze ein scharfes Skalpell (oder sehr gutes Bastelmesser), flache und spitze Pinzette, Schere/ Seitenschneider, Sekundenkleber und eine stabile Unterlage.   

 

Vorbereitung

Bevor mit der Montage begonnen werden kann, empfehlen wir die Montageanleitung einmal komplett zu lesen. Im nächsten Schritt müssen alle Metallteile aus ihrer Halterung getrennt werden. Zum Heraustrennen ein scharfes Bastelmesser (z.B. Skalpell mit neuer Klinge) und eine harte Unterlage (z.B. Spanplatte) verwenden. Schneidematten eignen sich nicht, da die zum Teil sehr filigranen Teile sonst leicht verbiegen können.

 

Biegen

Einige Bauteile sind so konstruiert, dass diese vor der Montage in Position gebogen werden müssen. Um das Biegen zu vereinfachen, haben diese Bauteile einen Knickfalz an dem sie gebogen werden müssen. Für das Biegen empfehlen wir ein kleines Stahllineal zu verwenden, sodass die Bauteile nur am Knickfalz und nicht woanders biegen. Das Lineal am Knickfalz ansetzen und entsprechen der in der Montageanleitung angegeben Gradzahl biegen. Bei größeren zu biegenden Bauteilen (z.B. Dächer) sollte eine stabile Kante in Kombination mit dem Stahllineal verwendet werden.

 

Kleben

Wir empfehlen unsere Modellbausätze mit Sekundenkleber zu verkleben. Dieser Kleber sollte sowohl für Metalle als auch für Kunststoffe geeignet sein. Da die einzelnen Bauteile bei dem Gebrauch von Sekundenkleber sehr schnell verkleben, ist die Positionskorrektur oder das Entfernen der Bauteile im Anschluss meinst nicht ohne eine Beschädigung/ Verbiegung der Bauteile möglich. Daher empfehlen wir jedes Bauteil an die sprechende Position zu halten und die Passgenauigkeit zu überprüfen, bevor das Bauteil verklebt wird. Besonders bei filigranen Elementen ist darauf zu achten nur minimale Mengen Kleber zu verwenden.